Händleranmeldung
Wichtige Meldung:
Publiziert 22. June 2024, 08:00 Von Friedel

Sehr geehrte Kunden, in der Zeit vom 24.06.2024 bis  03.07.2024 ist unser Büro leider nicht besetzt. Telefonisch sind wir deshalb in dieser Zeit nicht erreichbar. Bitte senden Sie uns Ihr Anliegen während dieser Zeit per Email.  Wir  bemühen uns, Ihre Anfragen möglichst zeitnah zu bearbeiten und danken für Ihr Verständnis.  In dringenden Fällen erreichen Sie […]


FAQ - Fragen zu Aluminiumvordächern






Kann statt Plexiglas auch Acrylglas verwendet werden?

Acrylglas und Plexiglas sind nur unterschiedliche Bezeichnungen für das gleiche Produkt. Acrylglas bezeichnet die Art des Glases, während Plexiglas die eingetragene Marke des Herstellers für dieses Produkt ist.



Ist als Farbe auch Aluminium möglich?

In Aluminium "Natur" können wir Ihnen das Vordach leider nicht liefern, weil einige Bauteile aus Guß hergestellt sind. Diese Bauteile hätten dann eine etwas abweichende Farbe. Wenn ein Aluminiumähnlicher Farbton gewünscht wird, empfiehlt sich eine Beschichtung in RAL Farbe 9006 (weißauluminium) oder RAL 9007 (graualuminium).



Im Angebot sind optional Konsolen oder Stützpfeiler mit aufgeführt? Sind diese erforderlich?

Aus statischer Sicht sind Konsolen oder Stützen für unsere Aluminiumvordächer erst ab einer Bautiefe von 1300 mm oder größer erforderlich. Aus optischen Gründen kann man diese natürlich auch bei kleineren Dächern einsetzen.

Beispiel: Konsole Typ 3 Konsole Typ 3 für Aluminiumvordächer

Im Folgenden sehen Sie eine Vordach Sonderkonstruktion Modell Leipzig 2 mit Schürze und Konsole Typ 3. Bei dieser Ausladung ist der Einsatz einer Konsole auf jeden Fall empfehlenswert. Vordach Leipzig als Sonderkonstruktion mit Konsolen


Hier sehen Sie eine Vordach Sonderkonstruktion auf Basis Modell Hamburg 2 mit Stützen. Dieses Vordach wird hier nicht als Haustürvordach sondern als Überdachung für die Kellertreppe verwendet. Bei dieser Ausladung von 1500 mm ist der Einsatz von Stützen statisch zwingend erforderlich.

Vordach Hamburg 2 als Sonderkonstruktion mit Stützen